Tag Archiv für FS2004

Saitek X52 FS2004 Configuration

Ist zwar nicht mehr aktuell, aber als Konfigurationshilfe ev. mal nützlich:

x52_config9

In Windows 10 sollte das auch noch alles funktionieren, allerdings hab ich mit den neuesten Saitek-Treiber noch ein paar Probleme mit der Konfig und auch das MFD will noch nicht so recht.

LOWG reloaded

screen_3

Wie bereits angekündigt befindet sich der Grazer Airport derzeit wieder in Bearbeitung für die zweite Auflage. Diesmal wird das Luftbild deutlich größere Ausmaße annehmen und der gesamt Airport nach den offiziellen AIP-Charts nachgebildet.

Bestehende Elemente werden aus der bisherigen Szenerie übernommen werden, so weit das möglich ist, jedoch bekommt der Bodenaufbau ein völlig neues Gesicht mit viel mehr Details.

Außerdem wird dieses mal schon beim Design auch auf den FSX geachtet, so dass diese Version in beiden Microsoft-Sims laufen soll.

Moldau-Stausee Patch

… zum Selbermachen oder Downloaden

Mit der Installation der „Austria Professional 2004“-Szenerie verschwindet leider ein Teil des Moldau-Stausees im Flightsimulator.

Der Grund dafür ist recht einfach und mittels TMF-Viewer (aus den FS2004 Terrain-SDKs) auch schnell zu finden:

lwm_comparison

Der Vergleich zeigt die Original Hydro-Poly Datei (links) und die geänderte der Austria Professional. Hier wurde großzügig im Bereich der abgedeckten Land-Klassen die Hydro-Polygone entfernt. Grundsätzlich nicht schlimm, denn die Szenerie liefert hauseigene mit und da würden die Default-Polygone wahrscheinlich stören.

Leider trifft das aber nicht auf den Moldau-Stausee zu, da dieser nicht Bestandteil der Szenerie ist, die Land-Klassen aber (aufgrund des FS2004 bedingten LOD8-Gitters) bis zu dem See hinauf reichen.

Zur Behebung des Fehlers gibt es 2 Möglichkeiten:

1. Wiederherstellung der Default-BGL (Kachel FL951140.bgl im MSGAME8.CAB Archiv auf der FS-Disc 3) und manuelles löschen der österreichischen Gewässer ohne den Moldau-Stausee.

2. Einfach den Patch, welcher nur die Hydro-Polygone des Moldaustausees enthält, in eine Szenerie-Area über der ATPro-LandClass Ebene einfügen (zB. in \atp2004\atpwn\scenery) und schon ist der See wieder in voller Größe sichtbar, ohne bestehende Stock-Scenery Dateien verändern zu müssen.

moldau_patch“ (zip, 34kb)

LWM-content patched lake

(links der Patch-Inhalt und rechts das Ergebnis im FS)

Neuer AA-Modus für FS2004 mit „RadeonPro“

Nachdem von Nvidia wieder ein Erfolg vermeldet wurde, wie man die Grafikeinstellungen für den FS9 positiv tweaken kann, hab ich mich mal schlau gemacht, wie das denn für AMD/ATI-Karten funktionieren kann.

Dabei bin ich auf ein tolles Programm gestoßen: RadeonPro

Das Programm ist Freeware und bietet spezielle Grafikeinstellungen für vordefinierte Profile „?? nichts Neues, denn das kann auch der offizielle AMD-Treiber.

Der Unterschied bei RadeonPro ist aber, dass nicht nur die Einstellungen des offiziellen Treibers einstellbar sind, sondern auch erweiterte Modi.
AuÖ?erdem finde ich die Aufteilung der Einstellungen und die Erklärungen des Kontextmenüs deutlich besser als jene vom „AMD VISION Engine Control Center“.

Programmansicht:

image

 

meine FS9-Profil-Einstellungen (AA):

image

Vor allem der CFAA-Mode hat es in sich – Mit diesem AA-Modus sieht bei mir der FS9 nicht nur besser aus als mit Multisampling, sondern zeigt auch viel weniger Flimmern und das bei (zumindest gefühlter) besserer Leistung.

Insgesamt also deutlich runder und absolut empfehlenswert, dieses Programm und die erweiterten Funktionen zu testen, wenn man bisher nicht ganz mit den Grafikeinstellungen zufrieden war.

Vor allem Linien sind deutlich besser dargestellt, wie hier im Vergleich zu sehen:

screen_1

An der Holz-Textur kann man die verbesserte Interpolation deutlich erkennen und auch die Bäume wirken schärfer, ohne jedoch bei Bewegung störendes Flimmern zu verursachen.